Informationen und Hinweise

116 Rufnummern

In Europa gibt es seit einiger Zeit diverse Hotlines für verschiedenste Anliegen.
Die 116er Rufnummerngasse ist aus den deutschen Festnetz gebührenfrei.

116 000
(Betreiber: Initiative Vermisste Kinder)
Der Dienst nimmt Meldungen über vermisste Kinder entgegen und leitet sie an die Polizei weiter, berät und unterstützt die Eltern.
Jedoch wird empfohlen, ein vermisstes Kind im Vorfeld unter der 110 oder in der nächsten Polizeidienststelle als Vermisst zu melden.

116 006
(Betreiber: Weisser Ring e.V.)
Opfer von Verbrechen erhalten emotionale Unterstützung, werden über ihre Rechte und den Rechtsweg informiert.

116 111
(Betreiber: Verein Nummer gegen Kummer e. V.)
Sorgen und Probleme, Notsituationen von Kindern und Jugendlichen.

116 116
(Betreiber: Sperr e.V.)
Über die Nummer 116 116 kann eine zentrale Anlaufstelle für die Sperrung elektronischer Berechtigungen erreicht werden.
Dies ist von Nutzen, wenn z. B. die EC- oder Kreditkarte verloren gegangen ist.

116 117
(Betreiber: Kassenärztlichen Bundesvereinigung)
Der Dienst leitet Anrufer in dringenden, aber nicht lebensbedrohlichen Fällen, zu dem entsprechenden medizinischen Dienst weiter.
Dies ist im Normalfall der kassenärztliche Notdienst. In Lebensbedrohlichen Fällen wählen Sie die 112!

116 123
(Betreiber: Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft für Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Telefonseelsorge und Offene Tür e. V.)
Seelischer Beistand für Anrufer, die unter Einsamkeit leiden, eine Lebenskrise durchmachen oder Suizidgedanken hegen.