Informationen und Hinweise

Verhalten bei Fettbränden

Leider kommt es aus Panik oder auch durch Unwissenheit zu folgenschweren Fehlern.

Löschen Sie NIEMALS brennendes Fett mit Wasser! Es kann tödlich enden!

Wasser hat einen Sidepunkt von 100 °C ab dem es verdampft. Aus 1 Liter Wasser werden bis zu 1700 Liter Wasserdampf.
Der Wasserdampf schleudert kleine Fettteilchen durch die Luft, welche sich durch die feine Verteilung explosionsartig entzünden.

Nach einer solchen Fettexplosion steht meist die gesamte Küche in Flammen und für die Person, welche den Löschversuch mit Wasser vorgenommen hat, stehen die Chancen des Überlebens sehr schlecht.

Daher gilt es, folgende Dinge bei einem Fettbrand zu beachten:

  1. Gas- bzw. Stromzufuhr unterbrechen
  2. Den Topf mit einem passenden Deckel abdecken, um die Flammen zu ersticken
  3. Deckel einige Minuten nicht entfernen, es kann zu einer erneuten Durchzündung kommen
    (Lösch-) Decken eignen sich nicht ideal zum Löschen, mit ihnen kann das Feuer nur kurze Zeit unter Kontrolle gebracht werden, da sie durchbrennen
  4. Auch Pulverlöscher sind ungeeignet, es droht ebenfalls eine Rückzündung
  5. Löschschaum besteht zu einem gewissen Teil aus Wasser und scheidet somit ebenfalls als Löschmittel aus
  6. Im Zweifelsfall sollte immer die Feuerwehr über Notruf 112 verständigt werden!
  7. Sollten Sie einen Feuerlöscher der Brandklasse F (Fette & Öle) nutzen, halten Sie genügen Sicherheitsabstand